iOS 4.3: Web-Apps als Symbol langsamer und ohne wichtige HTML5-Funktionen

Ich habe gestern einen Interessanten Artikel gelesen. Es geht dabei um iOS Web-Apps, also auch die Apps, die mit Hilfe von Frameworks und Xcode zu einer nativen App gewrappt werden. Zitat MacTechNews: > Wie The Register heraus gefunden hat, werden Web-Apps in iOS 4.3 deutlich langsamer ausgeführt, wenn sie als Symbol gestartet werden. Der direkte Aufruf in Safari Mobile führt dagegen zu keinen Geschwindigkeitseinschränkungen. Dies deutet darauf hin, dass in iOS 4.3 zwei unterschiedliche WebKit-Engines zum Einsatz kommen. Problematisch ist dabei vor allem, dass der als Symbol gestarteten Web-App nicht alle HTML5-Funktionen zur Verfügung stehen, wie sie in Safari Mobile möglich sind. Beispielsweise muss bereits seit iOS 4.2 auf das Application Caching von HTML5 verzichtet werden, welches die Offline-Nutzung ermöglicht. Web-Apps können somit als Symbol nicht alle Funktionen bereitstellen, weswegen es auch schwieriger geworden ist, vorhandene iOS-Apps zu ersetzen, an deren Umsatz Apple immerhin mit 30 Prozent beteiligt ist. Doch selbst wenn die Web-App mit Hilfe von Xcode und WebKit als iOS-App verpackt wird, bleibt die oben genannte Problematik bestehen, da auch hier eine eingeschränkte WebKit-Engine zum Einsatz kommt. Ob das Problem behoben wird, lies Apple einigen Entwicklern zufolge bisher offen. Link: [TheRegister](http://www.theregister.co.uk/2011/03/15/apple_ios_throttles_web_apps_on_home_screen/page2.html "TheRegister")

Marco

daddy in love, runner, kiter, engineer, berlin, sheeeeeit!